[–>

Nach dem Aus in der Europa League schaltete Jürgen Klopp schnell wieder in den Angriffsmodus. „Jetzt können wir uns auf die Liga konzentrieren und das werden wir auch tun. Das war, wenn wir so wollen, der Start in die restliche Saison mit einem guten Ergebnis und einer guten Leistung. Und so sehen wir es auch“, sagte der Trainer des englischen Fußball-Erstligaklubs FC Liverpool am Dienstagabend.

[–>

Seine „Reds“ gewannen zwar das Viertelfinalrückspiel bei Atalanta Bergamo 1:0, doch das reichte nach der überraschenden 0:3-Pleite im Hinspiel im heimischen Stadion an der Anfield Road nicht.

[–>

„Richtig geile erste Halbzeit“

[–>

„Wir haben es versucht, wir wollten weiterkommen. Aber wer uns 3:0 zu Hause schlägt, hat es verdient, weiterzukommen“, sagte Klopp. Mohamed Salah brachte Liverpool schnell per Handelfmeter (7. Minute) in Führung und schürte die Hoffnung auf eine Aufholjagd. „Wir haben eine richtig geile erste Halbzeit gespielt“, befand Klopp bei RTL.

[–>

Liverpool hatte zwar in der Folgezeit ein spielerisches Übergewicht, konnte seine Möglichkeiten aber nicht nutzen. „Und wir haben auch nicht genug Chancen kreiert. Und uns ist dann ein bisschen das Benzin ausgegangen. Wir haben Mitte April, die Jungs haben ein paar Kilometer auf dem Tacho“, sagte Klopp, der sich mit seinem Team nun voll auf den Meisterschaftskampf konzentriert, ehe er nach der Saison den Klub nach neun Jahren verlässt.

[–>[–>

Im spannenden Titelrennen hat Liverpool als Dritter zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Manchester City. „Jetzt kommt die Premier League, da werden wir uns jetzt verbeißen in diese Geschichte. Das ist jetzt der Plan. Back to winning ways“, kündigte Klopp an.

[–>[–>

Am Sonntag und Mittwoch stehen zwei Auswärtsspiele gegen Fulham und Everton an, ehe es am 27. April noch mal auswärts zu West Ham United geht. „Es heißt jetzt: Eine Woche noch mal Augen zu und durch. Und mal gucken, was wir da rausholen können“, sagte Klopp.

By

302 Found

302

Found

The document has been temporarily moved.